Bautzen – Photos vom Wenzelsmarkt

Tach,

Warum Wenzelsmarkt, warum ältester Weihnachtsmarkt Deutschlands?

Die Webseite der Stadt schreibt dazu:
Den von der Stadt beauftragten Recherchen zufolge ist der Bautzener Fleischmarkt vor Weihnachten ein sehr alter Markt, vielleicht sogar der älteste Weihnachtsmarkt in Deutschland, auch wenn der letzte Beweis in Form einer Urkunde nicht erbracht werden kann. Wie verschiedene Chroniken berichten, verlieh König Wenzel im Jahr 1384 der Stadt Budissin das Recht zur Abhaltung eines freien Fleischmarktes. Vom St. Michaelstag an war es sonnabends jedem Fleischer erlaubt, sein Fleisch öffentlich auf dem Markt zu verkaufen. Das Recht dieses Fleischverkaufes hatten die Fleischer bis Weihnachten. Im Jahr 1402 wurden alle bisherigen Märkte der Stadt durch ein Gebot von König Wenzel unter besonderen Schutz gestellt und weitere Märkte verboten. Diese Verordnung wurde 1505 durch König Wladislaus mit einer Urkunde bestätigt und damit auch der freie Fleischmarkt, wie er in Budissin »seit alters über hundert Jahre lang und weit über Menschen Gedenken gehalten« wurde. Auch dies spricht für das Jahr 1384.
http://www.bautzen.de/weihnachten-in-bautzen.asp

IMG_8378

Morjens

Icke auf dem Wenzelsmarkt in Bautzen.

Icke auf dem Wenzelsmarkt in Bautzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.