Berlin Moabit – Brunch in der Arminius Markthalle 2017

Tach,

bevor ich vergess‘ zu erzählen…
Na, das ist jetzt auch schon wieder über ein Jahr her. In Moabit, in der Arminius Markthalle, hinter dem Rathaus in der Turmstraße, gibt es immer sonnabends einen Brunch. Irgendwie bin ich hundertmal daran vorbeigelaufen und habe es nicht wahrgenommen. Nun, beim Hundertundeinsten Mal dachte ich, ach, da könnte ich die Kinder mal hin einladen und wir sitzen zusammen und erzählen und futtern. Es hat einen Anfang (10.00 Uhr) und ein Ende (14.00 Uhr), das ist überschaubar.

Wenigstens ein Anfang, denn so ganz gefiel mir die Markthalle nicht. Und Sonnabend statt Sonntag fand ich auch doof. Dazu muß mann wissen, daß die Familie, nein, nicht diese, sondern eine andere Zusammensetzung, eine alte Zusammensetzung, sich oft am Sonntag im Jahrmarkt am Savigny Platz zum Brunch getroffen hat, die hatten ein Mal im Monat Brunch. Meine Mutter, mein Bruder, Freundinnen und Bekannte und Old Icke. Uff, das ist wie „Papa erzählt vom Krieg“, lang ist her, mir schmeckte damals noch, ich aß und trank, das Altbier aus dem Holzfass und die großen Garnellen z.B. Den Jahrmarkt gibt es seit mindestens einem viertel Jahrhundert nicht mehr. Meine Mutter ist tot, mein Bruder auch, und aus Freundinnen wurden Ehefrauen und Mütter, die es auch alle nicht mehr gibt. Aber ich dachte, mal sehen, vielleicht können wir eine neue Tradition gründen und unser jetziges „uns“ trifft sich regelmäßig. Und vielleicht finden wir auf Dauer was hübscheres, an einem Sonntag obendrein.

Natürlich mußte ich warten, bis Lilija mal wieder in der Stadt war. Dann die Einladungen verschickt. Lea und Raoul, beide damals noch in Münster konnten nicht. Aber Fionn und Neele, Pico haben zugesagt. Also habe ich einen kleinen Tisch reserviert und dann ging es los. Dann war es aber doch überraschend hübsch. Wir saßen neben den Jungs (oder Mädels?) der Siegessäule, die hatten dort wohl eine Art Stammtisch.

Geschmeckt hat es allen und wir waren dann auch bald pappsatt. Das Wichtigste, wir haben nett zusammengesessen und viel gequatscht, darum ging es ja. Also haben wir beschlossen es mal wieder zu machen. Lilija ist rum gerannt und hat, wie immer, photographiert. (Allerdings doch recht wenig, gemessen an ihren sonstigen Ausstoß.)
Hier also ein paar Photos von unserem ersten Familien-Brunch im November 2017.

Pico war vorher noch schnell beim Friseur.

Morjens

Alle Photos von Lilija Birr-Tsurkan, p & c 2017 Birr’s World.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.